Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/blastactionhero

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Diese ätzende Zeit...

Hallo liebe Leutz

Die Überschrift des heutigen Beitrags könnte mutmaßlich von den Schreiber übereilenden deprssiven Verstimmungen herrühren; Sie könnte aber auch drogeninspiriert oder gar Entzugsbedingt entworfen worden sein...

Oder aber , so mutmaßen meist die sich als mutmaßliche Seelenkenner schreienden Zeitgenossen, es liegt ein ernsthaftes Bewältigungsproblem seitens des Autors vor, den irgendetwas plagt, womit er zu kämpfen hat.

Hätten die letztgenannten nicht Recht, so würde ich sie kräftig durch den Kakao ziehen, jedoch fürchte ich, sie haben Recht

Es fällt mir sehr schwer mich mit meinen knapp 25 Jahren in dieser ach so leidgetränkten Welt zurecht zu finden; will heißen, es kotzt mich an mich kaputt schaffen zu müssen für einen Lohn, der am dritten Tag des Monats schon so stark geschrumpft ist, dass ich den Rest nur noch zur Tanke tragen kann, weil der verdammte Arbeitsweg zu bestreiten ist und der Staat sich kräftigst die Finger leckt - es ihm scheinbar ungeahnte Befriedigung verschafft, wenn er dem braven Bürger bei jeder Gelegenheit die Kohle aus der Tasche zieht um u.a. diverse Fahrbahnhindernisse zu schaffen, die nun wirklich kein Mensch braucht.

Na ja, wenn man bekifft ist ( und das bin ich oft oh meine Brüder und Schwestern ) machts mir schon Spaß Slalom zu düsen und dabei die sich kurz vorm Übergeben befindende Freundin hin und her schwenken zu sehen ( die Geschwindigkeit wird natürlich zweckentfremdend nicht gedrosselt bei erkennen einer Verkehrsinsel, Anm. d. Verf. ); jedoch bin ich der Überlegung erlegen was es wohl bewirken würde mir einen Jeep zu kaufen und fröhlich kiffend damit die ortsansässige Prärie unsicher zu machen, ganz zu Schweigen von den wunderbaren Fahrgastzelleninnenaktivitätsmöglichkeiten wie OFF-Road Tatoosessions, Bastelarbeiten des Fahrers, Oralverkehr,etc...pp!

Ich glaube sogar das mein Stuhlgang exklusive Formen annehmen würde, käckte ich beim Koppelcrusen...

Aber bleiben wir bei der Sache: Es ist nahezu unerträglich in einer Welt leben zu müssen, die außer ein paar echt schäbigen Illusionen nun wirklich nicht viel Hoffnung auf eine friedvolle Zukunft hat. Alles scheint gerechtfertigt mit dem Argument " Es geht nur ums Geschäft ": Kriege, Menschenhandel, Monopolisierung, Politische Konflikte, Mafiosoaktivitäten, Verfolgung, Idealisierung globaler Machtvorstellungen und -Ordnungen, usw..

Die Liste ist nun echt lang und es kommt  mir so vor, als ginge es nicht nur mir so, aber als würde jeder darüber schweigen und es einfach so hinnehmen. Das find ich echt traurig. Ich meine am Beispiel des Spritpreises festgehalten stellte ich im Wahn plötzlich fest: Würde nur die Hälfte aller Autobesitzer Ihr Auto Donnerstags gemeinsam volltanken und dann konsequent für die Dauer einer Woche nicht mehr zur Tankstelle fahren ( Also unabdingbar: ZUSAMMENHALT!!!), auch nicht für Energiedrinks oder Kippen zu holen, würde am Donnerstag die Woche drauf der Spritpreis bei maximal 1Euro liegen!! Das ist meiner Ansicht nach nicht im Entferntesten übertrieben oder aus dem Fenster gelegt sondern die logische Konsequenz unserer Marktwirtschaft!

Nun die abschließende Frage an alle Lesenden: Wenn mir kleinem Licht im Lichtermeer so etwas die Spucke wegbläßt, sozusagen die frühpubertären Revoltegedanken scheinbar neu entflammen lässt, wieso haben wirs dann noch nicht getan sondern regen uns weiterhin bedächtig manipuliert und verärgert über diese Situative Abzocke auf?? Sind wir alle wirklich so Bescheuert???

 

Ich sach nur    

 

gez.: Dr. Siebenstich

 

 

27.3.08 14:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung